Was ist Matcha Tee?

Matcha ist ein Premium Grüntee Pulver aus Japan. Das Pulver aus gemahlenen Blättern der Tencha Teepflanze gilt als Konzentrationsförderer und Gesundheitstee. Seine Verwendung ist so vielseitig, dass es als Getränk sowohl in Form von grünem Tee, Matcha-Latte oder Matcha-Smoothies verwendet werden kann. Aber auch als Zutat für Kuchen oder andere Leckereien kommt der grüne Pulver Tee immer häufiger zum Einsatz. Während andere Sorten von grünem Tee in vielen Regionen dieser Welt angebaut werden können, ist der Matcha Tee hauptsächlich in Japan beheimatet.

In den japanischen Teezeremonien hat der Matcha seit Jahrhunderten seinen festen Platz und zählt zum Prunkstück der japanischen Teekunst. Hierzulande ist der Matcha Tee erst eine Neuentdeckung und verspricht mit seinen Eigenschaften ein regelrechter Super-Drink zu sein. Doch ist der Matcha Tee wirklich ein Schlankmacher und Krankheitskiller?

Matcha Tee kaufen Matcha Besen Chasen

Wie schmeckt der Matcha Tee?

Matcha enthält die Aminosäure L-Theanin, das dafür bekannt ist den Geist zu entspannen. Buddhistische Mönche trinken seit Jahrhunderten den grünen Wundertee. Das L-Theanin in Verbindung mit Koffein ist ein Hilfsmittel bei der Meditation und sorgt sowohl für eine erhöhte Konzentrationsfähigkeit als auch anhaltende Entspannung und geistige Aufmerksamkeit.

Besonders das im Matcha enthaltene Chlorophyll und die bereits erwähnte Aminosäure L-Theanin verleihen dem Matcha Tee einen einzigartigen Geschmack. Der anfangs noch unverwechselbar pflanzliche Geschmack, wird begleitet von einer angenehmen Edelsüße. Anders als gewöhnlicher Grüntee ist der Geschmack des Matcha-Tees eher herb, jedoch nicht sonderlich bitter, cremig, intensiv, zuweilen sogar süß oder nussig, vor allem aber aromatisch.

Der Geschmack wird im japanischen auch als umami bezeichnet. Umami ist neben den 4 bekannten Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig und bitter die 5. Geschmacksrichtung und bedeutet soviel wie schmackhaft oder würzig. Das Geschmackserlebnis ist zunächst gewöhnungsbedürftig und vergleichbar mit dem erstmaligen Probieren von dunkler Schokolade oder Rotwein. Mit der Zeit wird der ungewöhnliche Geschmack aber für die meisten Matcha-Trinker unwiderstehlich. Feinschmecker, die den bitteren Geschmack der aufgebrühten Grüntees verschmäht haben, werden den japanischen Matcha-Tee lieben.

Bio Matcha Tee kaufen

Schon neugierig geworden? Dann probieren Sie doch unsere Empfehlung, den Bio Matcha 108! Unter dem nachfolgenden Button können Sie den Bio Matcha Tee kaufen.

Bio Matcha Tee kaufen

Mit Matcha abnehmen & Krankheiten vorbeugen

Neueste Studien belegen: Der Matcha Tee bietet zahlreiche gesundheitsförderliche Vorteile. Der Grüntee aus Japan ist reich an Vitamin A,B,C und E, Antioxidantien (Catechine), Balaststoffen und Chlorophyll. Der Matcha-Tee ist anderen Grünteesorten um Längen voraus. Während beim gewöhnlichen Grüntee lediglich ein Aufguss verzehrt wird, wird beim Genuss von Matcha Tee ein Extrakt aus dem gemahlenen, frischen Teeblatt zu sich genommen. 1 Glas Matcha entspricht somit in etwa 10 Gläsern Grüntee bezogen auf die wertvollen Inhaltsstoffe. Somit kann man den Matcha auch als grünes Elixier bezeichnen. Doch kann man mit dem Matcha Tee abnehmen und Krankheiten vorbeugen?

Einzigartige Inhaltsstoffe

Matcha Grüntee ORAC

Einer der häufigsten Begriffe, die in Bezug auf Zellschutz, Anti-Aging, Gewichtsverlust und Entgiftung fallen, sind Antioxidantien. Sie schützen unsere Zellen vor freien Radikalen. Doch wie viel davon steckt im Matcha Tee?

Freie Radikale sind der Beginn von vielen Gesundheitsbeschwerden. Sie greifen unsere Zellen an und hindern ihre Funktionstüchtigkeit. Die Schädigung der Zellen kann in Extremfällen sogar zu Krebs führen. Deshalb ist die bewusste und gesunde Ernährung von großer Bedeutung. Vor allem Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Antioxidantien sind unabdingbar und eine starke Präventivmaßnahme gegen schwere Erkrankungen wie beispielsweise Krebs.

Insbesondere der Inhaltsstoff Epigallocatechin-Gallat (EGCG) ist nachweislich ein wahrhafter Krebshemmer. Die Substanz EGCG heftet sich an bestehende Krebszellen an und verhindert eine weitere Streuung. Die Konzentration des krebshemmenden EGCG ist im Gegensatz zu grünem Tee und anderen gesunden Teesorten weitaus höher.

Mithilfe des ORAC-Wertes kann die Menge an Antioxidantien in Lebensmitteln ermittelt werden. ORAC steht für Oxygen Radical Absorbing Capacity. Übersetzt bedeutet es so viel wie, die Fähigkeit gefährliche Radikale zu neutralisieren und unschädlich zu machen. Nach Einschätzung von Gesundheitswissenschaftlern gilt ein ORAC-Wert über 10.000 µmol TE/100 g als „hoch“. Alle Werte über 100.000 µmol TE/100 g werden als „sehr hoch“ klassifiziert. Der Wert von Matcha liegt bei 157.300 µmol TE/100 g. Somit schlägt Matcha viele Super-Foods, wie Goji-Beeren oder Blaubeeren, um Längen. Dies macht den japanischen Grünteepulver somit wahrlich zu einem gesunden Zaubertrank.

Mit Matcha Tee abnehmen

Der Matcha Grüntee erfreut sich auch hierzulande zusehends großer Beliebtheit. Einer der Gründe ist hierbei sicherlich die Behauptung, dass man mit Matcha Tee abnehmen kann. Doch lässt der Matcha Tee die Pfunde wirklich purzeln?

Eines vorweg. Ein Allheilmittel gegen Übergewicht gibt es bis dato leider nicht. Viele Diäten versprechen innerhalb kürzester Zeit sichtbare Ergebnisse. Doch zu jeder Diät gehört auch eine große Portion Disziplin und Durchhaltevermögen dazu. Wie bei jedem „Wundermittel“ ist auch mit Matcha das Abnehmen nur dann wirklich nachhaltig möglich, wenn die allgemeine Ernährungsweise umgestellt wird. Doch das grüne Wundermittel sollte beim Thema Gewichtsverlust definitiv seinen Platz auf der Speisekarte haben.

Der Premium Grünteepulver hat entschlackende Eigenschaften, die zum einen den Appetit hemmen und den Stoffwechsel steigern. Die darin befindlichen Catechine helfen des Weiterem beim Fettabbau und senken obendrein den Cholersterinspiegel. Das Trendgetränk hat es nicht grundlos bis zu den Diätplänen vieler Hollywood-Stars geschafft.

Welche Wirkungen Matcha tatsächlich hat und ob Gewichtsverlust mit dem japanischen Grünteepulver möglich ist, wird im folgenden Beitrag detailliert behandelt: Mit Matcha-Tee abnehmen

Unterschied zwischen Grüntee und Matcha-Tee

Auch wenn auf dem ersten Blick der Unterschied zwischen einem Grüntee und einem Matcha-Tee für viele nicht sonderlich groß erscheinen mag, könnte die Wirkung beider Teesorten unterschiedlicher kaum sein. Folgendes Schaubild verdeutlicht dies ganz stark:

 

Außer der grünen Farbe haben der Matcha Tee und der Grüne Tee wenig gemein. Doch selbst in der Optik unterscheiden sie sich klar erkennbar, da die grüne Farbe des Matchas kräftiger und schaumiger ist. Grüntee hingegen weist ein klares und helles Grün auf. Die größten Unterschiede zwischen dem Matcha Tee und Grüntee liegen aber in der Zubereitung, dem Geschmack, den Inhaltsstoffen und Wirkungen.

Grüner Tee vs. Matcha Tee Zubereitung

Zubereitung von Grüntee

Beim Grünen Tee handelt es sich um einen Aufguss, bei dem Wasser mit einer Temperatur zwischen 50 – 90°C auf lose Grünteeblätter gegossen wird. Dabei wird der grüne Tee aufgebrüht und nur das Wasser getrunken. Je höher die Temperatur des Wassers, desto besser lassen sich dabei die Inhaltsstoffe des Grüntees lösen. Doch eine zu hohe Temperatur über 90°C macht den Grüntee wiederum ungenießbar und bitter. Bei einer Temperatur unter 50°C können die Teebestandteile im Aufguss nicht gelöst werden. Deshalb liegt die optimale Aufgusstemperatur für viele Grüntee-Sorten bei etwa 70°C.

Des Weiteren kann man den grünen Tee auch in Form von Teebeuteln aufbrühen. Hierbei lässt man den Tee etwa 2-3 Minuten ziehen (abhängig von der Sorte) und verzehrt dann das aufgebrühte Wasser. Lässt man den grünen Tee zu lange ziehen, wird der Geschmack bitter. Deshalb ist auch die Einhaltung der Ziehdauer für den guten Geschmack von großer Bedeutung.

Zubereitung von Matcha Tee

Die Zubereitung des Matcha-Tees ist eine reine Zeremonie. In Japan zählt die ordnungsmäße Zubereitung des Matcha-Tees zum guten Ton und ist ein Sinnbild für Kultiviertheit und Bildung. Die korrekte Durchführung der Zubereitung ist ausschlaggebend für den einzigartigen Geschmack und für ein ästhetisches Aussehen.

Für den perfekten Matcha Tee werden zusätzlich kleine Hilfsmittel, wie Matcha-Besen, Matcha-Schale und optional ein Matcha-Löffel, auch Chashaku genannt, benötigt. Anstelle des Matcha Besens kann auch ganz untraditionell ein Milchaufschäumer benutzt werden. 2 Gramm des edlen Matcha-Pulvers müssen dabei mithilfe des Bambus-Löffels in die Matcha-Schale, auch Chawan genannt, gegeben werden (etwa 2 Bambusspatel oder 1 Teelöfel). Anschließend werden 50-70 ml Wasser mit einer Temperatur von ca. 80°C über das Teepulver gegossen. Zu guter Letzt muss man das Gemisch aus Matcha-Pulver und warmen Wasser mit dem Matcha-Besen schaumig schlagen. Hierbei ist es wichtig einen feinen Schaum zu schlagen, der den ganzen Matcha überdeckt. Fertig ist der edle japanische Tee. Beim Genuss von Matcha Tee werden die gemahlenen und überaus gesunden Teeblätter mitkonsumiert. Tipp: Es empfiehlt sich den Matcha-Besen zuvor in heißes Wasser einzutauchen, damit die Borsten bruchsicherer werden.

Inhaltstoffe im Grünen Tee und Matcha Tee

Inhaltsstoffe im Grüntee

Der wohl bekannteste Inhaltsstoff im Grüntee ist Koffein (= Tein, Thein oder Teein). Der Grüne Tee ist bekannt für seine anregende Wirkung. Viele Menschen trinken den Grüntee deshalb auch als Alternative zum Kaffee. Aber das hellgrüne Heißgetränk birgt noch viele weitere gesunde Inhaltsstoffe. Unter anderem:

  • Polyphenole
  • Aminosäuren
  • Organische Säuren
  • Vitamine
  • Teepolyphenole (insbesondere Catechine und Theaflavine)

Die Inhaltsstoffe im Grüntee liegen vor allem in wasserlöslicher und bioverfügbarer Form vor. Die Inhaltsstoffe variieren dabei von der Art der Teepflanze und der Zubereitung des Tees. Vor allem die Ziehzeit des Tees und die Temperatur des Wassers sind maßgeblich für die Entfaltung der Inhaltsstoffe. Die Inhaltsstoffe im grünen Tee sind unterschiedlich hitzestabil. Besonders die ätherischen Öle, Aminosäuren, Vitamine, Fettsäuren und Antioxidantien verflüchtigen sich bei einer zu hohen Wassertemperatur. Im Grünen Tee ist der Anteil von gesunden Inhaltsstoffen aber sehr viel geringer als im Matcha Tee. Dies liegt daran, dass hierbei lediglich ein Aufguss zu sich genommen wird und die Grünteeblätter, worin sich noch die meisten ungelösten Inhaltsstoffe befinden, verschmäht werden.

Inhaltsstoffe im Matcha Tee

Der leuchtend grüne Matcha Tee ist ein reines Bündel an gesunden Inhaltsstoffen. Auch wenn das Trendgetränk immer mehr Anklang in deutschen Haushalten findet, ist sie hierzulande leider noch nicht so weit verbreitet, wie andere Teesorten. Dabei steckt so viel Potential in den grünen Teepulver aus Japan.

1 Portion Matcha Tee (2 Gramm) enthält die folgenden Inhaltsstoffe:

  • Koffein 70 mg
  • EGCG 122 mg
  • Polyphenol 200 mg
  • Proteine 548 mg
  • Balaststoffe 628 mg
  • Aminosäure 68 mg (davon L-Theanin 28,5 mg)
  • Calcium 6,56 mg
  • Eisen 0,26 mg
  • Kalium 40 mg
  • Vitamin A 0,6 mg
  • Vitamin C 3,7 mg
  • Carotin 0,6 mg

Neben den mehrfach erwähnten Antioxidantien (Catechinen) ist vor allem das Koffein bzw. Tein ein wichtiger Bestandteil des grünen Wundermittels. Aus diesem Grund wird der Matcha Tee auch gerne als Alternative zum Kaffee verwendet. Vor allem Menschen, die die Wirkung des Koffeins vom Kaffee nicht vertragen, konsumieren den Matcha Tee sehr gerne. Die Verträglichkeit ist höher, da die Freisetzung des Koffeins erst im Darm geschieht. Im Gegensatz dazu, setzt sich das Koffein im Kaffee bereits in der Magensäure frei und wirkt dadurch aggressiver. Der Matcha Tee enthält etwa 137 Mal mehr EGCG als gewöhnlicher Grüntee. Des Weiteren enthält es einer der höchsten ORAC-Werte überhaupt.

Bio Matcha Tee kaufen

Fazit

Matcha Tee ist nicht nur ein Trendgetränk, sondern ein wahrhaft natürliches Medikament, das zahlreiche gesundheitsförderliche Vorteile beinhaltet. Es fördert den Stoffwechsel, verbrennt Kalorien und hilft Ihnen so beim Abnehmen. Es entgiftet den Körper auf natürliche und effektive Weise. Weiterhin fördert der japanische Grüntee die Konzentrationsfähigkeit und entspannt den Geist. Matcha senkt den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel. Außerdem versorgt der Matcha Grüntee den Körper mit überaus wichtigen Vitaminen und Bestandteilen wie Magnesium, Zink und Eisen. Und die wohl wichtigste Eigenschaft des Matcha Tees ist die krebshemmende Wirkung durch den hohen Anteil an Epigallocatechin-Gallat (EGCG) und Antioxidantien (Catechinen).

Der Koffeingehalt (bzw. Teeingehalt) im Matcha ist fast so hoch wie im Espresso. Im Gegensatz zum Koffein des Kaffees ist das Koffein im Matcha Tee verträglicher, da sich die Wirkung erst im Darm entfaltet. Des Weiteren ist die Wirkungsdauer des Teeins auch länger.

Mit Matcha kann man sowohl traumhaft leckere Getränke sowie schmackhafte Desserts und Speisen zaubern. Wenn Sie an den gesunden und leckeren Matcha Rezepten interessiert sind, klicken Sie hier: Matcha Rezepte

Wenn Sie sich einen erfrischenden Matcha Tee kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen den Bio Matcha 108. Mit diesem Matcha kaufen Sie nicht nur eine Premium-Qualität ein, sondern unterstützen damit auch Hilfsprojekte in Kambodscha.

Matcha Tee kaufen | Das grüne Elixier aus Japan
4.8 (96%) 45 Bewertung[en]