Die Matcha Tee Zubereitung unterscheidet sich stark von der Zubereitung anderer Teesorten. Das Kochen von gewöhnlichem Grün- oder Schwarztee bedarf keiner großen Vorkenntnisse. Prinzipiell muss nur ein Teebeutel bzw. lose Teeblätter mit kochendem Wasser übergossen und nach einer gewissen Ziehzeit entnommen werden. Anschließend wird der Aufguss verzehrt. Die Präparation von Matcha ist hingegen eine Jahrhunderte alte Zeremonie und bedarf das nötige Equipment und vor allem Fingerspitzengefühl. Traditionell wird bei der Zubereitung von Matcha Grüntee auf folgende Utensilien zurückgegriffen:

Matchaschale

Chawan (Matcha-Schale)

Matcha Besen Bambus

Chasen (Matcha-Besen)

Bambuslöffel

Chashaku (Matcha-Löffel)

Allein an dem Matcha Zubehör lässt sich erahnen, dass die Matcha Tee Zubereitung aufwändiger ist. Aber keine Sorge. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie den perfekten Matcha Tee zubereiten können. Denn nur ein gelungener Matcha Tee entfaltet seinen einzigartigen Geschmack und die überaus gesunden Inhaltsstoffe. Des Weiteren ist die Konsistenz auch abhängig von der Zubereitungsart. Wie Sie den perfekten Matcha Tee zubereiten können, erfahren sie im Folgenden.

Bio Matcha Tee kaufen

Matcha Tee Zubereitung

Matcha Zubehör

Bei der Präparation von Matcha Tee gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. In unserem How-To zeigen wir Ihnen eine Möglichkeit der Matcha Tee Zubereitung. Hierzu benötigen Sie die folgenden Dinge:

  • Matcha Teepulver
  • Matcha Besen oder alternativ einen Milchaufschäumer oder Schneebesen
  • Matcha Schale oder alternativ einen anderen Behälter, bspw. Müslischale
  • Matcha Löffel oder alternativ einen einfachen Teelöffel

Wie Sie sehen, ist die Beschaffung eines traditionellen Matcha Sets keine Pflicht. Zu Anfang kann man den Matcha Tee auch mit haushaltsüblichen Gegenständen zubereiten. Hierbei können Sie statt eines Matcha-Besens auch einen Milchaufschäumer oder Schneebesen benutzen. Anstelle einer Matchaschale genügt auch eine gewöhnliche Müslischale. Und statt eines Bambuslöffels tut es auch ein Teelöffel. Die traditionellen Hilfsmittel vereinfachen die Matcha Tee Zubereitung und sind zudem authentisch. Wenn Sie also das Feeling einer echten Teezeremonie erleben möchten, kommen Sie um den Matcha Set nicht drumherum.

Dosierung des Matcha Pulvers

Bei der Zubereitung von Matcha Grüntee ist die Dosierung überaus wichtig. Da der Matcha Tee einen hohen Gehalt an Koffein besitzt, sollten Sie die empfohlenen Mengen nicht überschreiten. Pro Portion sollten Sie etwa 1-2 Gramm Matcha Pulver verwenden. Eine Portion von 2 Gramm Matcha entspricht etwa 2 Bambusspatel bzw. 1 Teelöffel Matcha Teepulver. Diese Menge müssen sie in die Matcha-Schale geben.

Die Überdosierung kann nicht nur den Koffeingehalt beeinflussen, sondern beeinflusst auch den Geschmack des Matchas. Probieren Sie aus, welche Dosierung Ihren Geschmack trifft. Wir bevorzugen einen etwas kräftigeren Geschmack des Matchas und verwenden daher 2 Gramm Grünteepulver.

Erzeugung einer Matcha Paste

Nachdem Sie nun das Pulver in die Matcha-Schale gegeben haben, empfehlen wir die Erzeugung einer kleinen Paste. Hierzu kippen Sie etwas kaltes Wasser auf das Pulver. Mit dem Matcha Besen müssen Sie nun die Kombination aus Pulver und Wasser so lange verrühren, bis eine cremige und klumpenfreie Masse entsteht.

Warum sollte man dies tun? Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Sie durch die Paste nachträglich einen feineren Schaum schlagen können. Selbstverständlich ist die Erzeugung einer Paste nicht zwingend notwendig. Alternativ können Sie das Matcha Pulver auch durch einen Sieb in den Chawan (Matcha-Schale) geben. Dadurch wird das Grünteepulver feiner und die nachgelagerten Schritte gehen leichter von der Hand

Feinen Schaum schlagen

Nachdem die Paste erzeugt wurde, kommt nun der wichtigste Teil der Matcha Tee Zubereitung. Die vorgefertigte Paste muss nun mit warmen Wasser übergossen und anschließend schaumig geschlagen werden. Hierbei ist die Wassertemperatur und -menge überaus wichtig. Das Wasser muss eine Temperatur von etwa 80°C  und eine Menge von 70 ml haben. Je höher die Temperatur desto bitterer wird der Geschmack. Außerdem verflüchtigen sich auch gesunde Inhaltsstoffe im Matcha Tee. Deshalb sollten Sie bei der Zubereitung des Matcha Grüntees auch einen Wasserthermometer zur Hand haben, um die Temperatur prüfen zu können.

Praktischer als die Benutzung eines Wasserthermometers ist ein Wasserkocher mit Temperatureinstellung*. Hierbei können Sie die gewünschten 80°C manuell auswählen und nach Beendigung des Kochvorgangs über das Matchapulver kippen.

Nachdem das warme Wasser in die Matchaschale gegeben wurde, ist es nun Zeit die Muskeln spielen zu lassen. Sie müssen mit dem Matcha-Besen einen feinen Schaum schlagen. An der Oberfläche sollte der Matcha Tee mit einem gleichmäßig, cremigen Schaum überzogen sein. Dabei sollten keine großen Bläschen vorliegen. Die Dauer des Schaumschlagens beträgt in etwa 30 Sekunden bis 1 Minute. Der Matcha Bambusbesen muss mit dem Daumen und dem Zeigefinger gegriffen und in einem Zickzack Muster bewegt werden.

Fazit

Wie Sie sehen, ist die Zubereitung von Matcha Tee kein Hexenwerk. Zu Anfang wird die Handhabe etwas gewöhnungsbedürftig sein, da es kein vergleichbares Getränk gibt, das in einer ähnlichen Art und Weise zubereitet wird. Mit der Zeit wird Ihnen der Matcha zusehends besser gelingen und dadurch auch besser schmecken. Wie sagt man so schön: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Übung macht den Meister.

Wir empfehlen Ihnen für die Matcha Tee Zubereitung einen hochwertigen Premium Bio Matcha. Einerseits ist das Teepulver feiner und dadurch leichter zu verarbeiten. Andererseits unterscheidet sich der Geschmack von günstigeren Varianten stark. Mit einem Matcha Set ausgestattet, werden Sie aus dem Bio Matcha Tee einen köstlichen Drink zaubern, der Ihren Gaumen sicherlich verwöhnen wird.

Matcha Tee Zubereitung